International Dummy Trial – Go South Cup / Schwäbische Alb – 5. und 6. Mai 2018

Mensch, was war das für ein geiles Wochenende!!!

Ich war doch schon ziemlich aufgeregt… Richtig viel habe ich in letzter Zeit mit Pino nicht trainiert…Werden wir bei diesem starken Starterfeld mithalten können?

Pino´s Antwort zu all den Zweifeln war klar und deutlich 🙂 Mach Dir keinen Kopf – Du hast mir alles beigebracht – wir rocken das schon…

und so war es auch wirklich!

Samstag, 5.Mai 2018

Richter: Phil Allen  (UK)und Kevin Doughty (UK)

Erster Tag des Trial´s – Das Gelände und Wetter waren äußerst schwierig. Das Gras stand fast kniehoch und es war sehr warm. Dazu war es fast stürmisch. Das große Starterfeld (22 Teams) wurde geteilt und es fand für beide Gruppen je ein Treiben statt. Wir standen auf einer Wiese. Weit vor uns war ein Fluss – links vorne ein Wäldchen, durch den der Fluss durchfließt. Weit hinten auf der anderen Seite des Flusses war wieder Wiese, niedriger Bewuchs, ein paar Bäume. Ganz hinten ging es steil den Berg hoch.

Das Treiben ging recht lange und es wurden sehr viele Dummy´s geworfen. Es wurde scharf geschossen…

Pino war so fantastisch!!! Während des Treibens wurde in das kleine Wäldchen vorne links nur rein geschossen. Pino musst von dort ein Dummy holen. Ich schicke Pino in den Wald und lass ihn machen. Er ist sehr lange nicht zu sehen und kommt mit Dummy zurück 🙂 Mensch war ich glücklich 🙂 Jetzt mussten wir sehr lange in der Line warten, bis die Mitstarter alle dran waren. Dann waren wir wieder dran.. und zwar hatte eine Mitstarterin leider etwas Pech und ihr Hund konnte in dem Wäldchen, in dem Pino schon war, leider nichts finden. Wir bekamen unsere Chance – Ich schicke Pino wieder in den Wald und pusche ihn etwas tiefer. Irgendwann höre ich ihn ins Wasser gehen… Dann höre und sehe ich lange gar nichts mehr und hoffe. Der Richter ist wegen der langen Zeit in das Gebiet um zu schauen…

Und dann – Pino kommt mit Dummy zurück! Sooo Happy! Der Richter kommt extra noch einmal zu mir und lobt die Arbeit von Pino. Er ist in den Fluss, nachdem er an Land nicht gefunden hat und ist mit der Strömung mit geschwommen und hat das Wasser abgesucht und gefunden. Very Good Work – Very Good Dog!! 🙂

Nach diesen 2 Retrieves sind wir  in das andere Treiben – Gebiet von der anderen Gruppe. Dort musste Pino ein langes Blind holen. Wieder über den Fluss und weit nach hinten. Pino hat auch dieses Dummy annähernd perfekt gearbeitet!

Jetzt waren noch 5 Teams am Start. Mit diesen 5 Teams wurde ein Walkup gemacht. Geschossen wurde mit Dummy Launchern. Der Walkup fand auf einer Wiese mit sehr hohem Gras statt. Sehr langsamer Walkup – irgendwann war Pino dran – Schuss und Mark – ich würde schätzen in 150m Entfernung. Ich habe gesehen, dass Pino das voll auf dem Schirm hat und schicke ihn nur mit seinem Namen.. Pino geht raus und holt das Dummy auf dem Punkt! Das ist Pino – der perfekte Marker. Auch hier gab es viel Lob von dem Richter!

Auch das 2. Mark holte Pino fast perfekt. Ich musste ihn nur 2 mal korrigieren und dann fand er auch.

Pino und ich erreichten am Samstag somit den fantastischen 3. Platz!!!!

Ich bin so glücklich 🙂

Sonntag, 6.Mai 2018

Richter: Phil Allen  (UK)und Kevin Doughty (UK)

können wir die Leistung von gestern noch einmal abrufen….. Das war meine größte Frage….

Wir standen heute fast 5 Stunden in der Line. 22 Starter!

Das Gelände heute war wieder sehr knifflig. Hohes Gras – links und rechts Wald, Felder und Büsche. Es wurde nach vorne geschossen – Man hörte Schüsse im Wald – Es wurde in den Wald geschossen, etc… Man musste den ganzen Tag sehr konzentriert sein. Pino und ich mussten während des Walkup´s  1 langes Mark vor uns auf der Wiese holen und später ein Blind weit vor uns mitten auf der Wiese.

Beide Dummy´s haben wir sicher nach Hause gebracht. Anschließend schlängelte sich der Walkup immer weiter in Richtung Wald und schließlich kamen wir an einer weiteren großen Lichtung an. Dort ging es zuerst steil bergab an Zäunen vorbei. Im Hang standen Schützen und Werfer. Im Hang wurde der Walkup aber dann beendet und wir gingen alle nach unten an das Ende der Lichtung an den Waldrand. Jetzt war eine große Wiese vor uns – am Ende der Wiese der steile Hand, den wir runter kamen. Im Hang 2 Zäune hintereinander.

In diesem Gelände oben am Hang und oben auf der nächsten Plateau fand ein großes Treiben statt.

Pino musste von hier als erstes ein Dummy holen, welches im Übergang von Wiese und Wald lag. Pino´s 2. Dummy lag später ganz weit links oben. Pino ist jedesmal fast wie auf Schienen genau in die richtige Richtung und hat auch sehr schnell finden können.  Wir sind nach diesem Treiben noch im rennen….

Jetzt standen noch 6 Teams in der Line. Es wurde noch einmal ein kleines Treiben gemacht. Pino und ich hatte hier etwas Pech und wir musste ein Dummy hinter einem Totholzhaufen und einem Baum holen. Es war nicht einfach, Pino genau an der richtige Stelle zu halten – dort oben roch es überall nach Dummy 🙂 Pino hat aber dann das richtige Dummy nach Hause gebracht 🙂 Dann war der Trial beendet!

Pino und ich erreichten hier den 4. Platz – glücklicher und stolzer kann man nicht sein 🙂 🙂 🙂

Ich muss an dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön aussprechen – Vielen Dank an meine Freundin und Trainerin Moira Frank. Ohne Moira, die uns seit vielen Jahren trainiert, hätte ich diese Erfolge nicht. Sie hat mir in unzähligen Trainings nie irgendwelche Workingtest Aufgaben gestellt – Nein – Sie hat mir gezeigt, wie ein Hund funktioniert – wie ich Pino lesen muss und wie ich mit einem Hund kommunizieren muss, damit er mich auch versteht. Kein Zirkus, Kein Action – ruhiges und konzentriertes Arbeiten. Dieses Training war oft sehr schwierig, da Moira sehr oft etwas zu bemängeln hatte – nicht an Pino – sondern immer an mir 🙂 Aber ich wollte lernen und kapieren…

Weiter muss ich mich bei allen bedanken, die für dieses fantastisches Wochenende mit verantwortlich waren. Ich bin ja jetzt auch schon recht lange im Geschehen drin und ich kann mit Sicherheit sagen, dass diese Veranstaltung die Messlatte für zukünftige Veranstaltungen weit nach oben gesetzt hat.

  • sehr herzliche und freundliche Begrüßung und Betreuung
  • perfekte Verpflegung
  • super freundliche Atmosphäre auch zwischen den Startern
  • hoch professionelle Richter mit sehr viel Erfahrung
  • ein riesiges Helfer Team
  • näher kommt man an einen „richtigen“ Trial nicht ran

Besser kann man glaube ich keinen Dummy Trial organisieren!

Vielen Dank an Andreas Brode und Günter Bläsius! Ihr habt da etwas ganz tolles auf die Beine gestellt!! Ich ziehe meinen Hut….

 

So – Bilder sagen mehr als tausend Worte:

Zu allen Fotos vom Trial Wochenende geht´s hier:

http://www.go-south-cup.de/fotos-2018.html

Hier kommt ihr zu den Videos vom Wochenende:

http://www.go-south-cup.de/sw-2018.html

Hier eine Auswahl an Fotos:

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s